Klarträumen Lernen

Ein Klartraum wird auch Licht-Traum oder luzider Traum genannt. Dies bezeichnet die Art von Traum, bei der man während des Schlafes ganz genau weiß, dass man träumt. Dadurch kann man diese Träume kontrollieren und steuern.Um dieses Phänomen auch selbst erleben und spüren zu können gibt es nun eine spezifische Klartraum Anleitung und jeder kann Klarträumen lernen und perfekt seine Träume kontrollieren.
Klarträumen Lernen kannst du am besten mit einer Klartraum Anleitung, wenn du also noch heute das Klarträumen ausprobieren und trainieren willst, dann klicke hier.

Was genau ist ein Klartraum und wie kann man die Träume kontrollieren?

Klarträume haben einige prägnante Merkmale. Das Wichtigste an einem luziden Traum und beim Klarträumen lernen ist, dass der Träumende die Handlung und den Ablauf des Traumes absolut selbst bestimmen kann. So entscheidet man für sich, wie die Geschichte im Traum weitergeht und endet. Ein Beispiel dafür ist, dass man durch einen Klartraum nicht länger das Opfer ist.

leute beim klarträumen lernen

Viele leiden unter immer wiederkehrenden Albträumen, bei denen sie zum Beispiel verfolgt, gefoltert oder gequält werden. Im luziden Traum und beim Klarträumen lernen wird nun aber eine andere Richtung eingeschlagen und man entkommt den Verfolgern, tappt nicht immer in die gleiche Falle und man kann sich selbst aus dem Albtraum befreien.

Auch erinnert man sich später ganz klar an diesen Traum und kann jede einzelne Handlung nachvollziehen. Auch während des Traumzustandes ist alles absolut real und ungetrübt. Ebenso verliert man während der Lichtträume nie das Wissen, dass man sich für den verlauf dieser Träume etwas ganz Spezielles vorgenommen hat. Der Traum wird nicht zum Selbstläufer sondern ist stets steuerbar beim Klarträumen lernen.
Jeder einzelne Moment des Traumes wird intensiv verspürt. Der Träumende erinnert sich an jeden einzelnen Geruch, jede Emotion, jedes Geräusch und auch jedes Wort, welches gesprochen wurde.

Dies hört sich für viele vielleicht anfangs kompliziert und verwirrend an. Ganz einfach erklärt ist es so, dass das realistische Selbst im Bett stets weiß, wie er das „Ich“ im Traum steuern kann und dass sehr wohl ein Unterschied zwischen der realistischen Welt und einem Traum ist. Fazit, man muss vor schlechten Träumen nach dem Klarträumen lernen keinerlei Angst mehr haben.

Diese interaktiven Möglichkeiten die Träume kontrollieren zu können und das Klarträumen lernen hat jeder. Oft bemerkt man frau lernt aus einer klartraum anleitungdieses Phänomen des luziden Traums erst, wenn man erwacht und ein ganz intensives Gefühl verspürt. Jede Sekunde des Traums wird bewusst noch einmal durchlebt und man erinnert sich auch ganz genau, dass man durch eigenen Willen den Traum in die gewünschte Richtung gelenkt hat.

Natürlich ist es anfangs schwer, jeden der Träume kontrollieren zu können und das Klarräumen zu lernen, und es bedarf verschiedenster Techniken und Übungen, doch generell ist jeder Mensch dazu in der Lage, und kann Klarträumen lernen. Viele Menschen haben bereits Erfahrungen gesammelt, und konnten viele Dinge in ihrem Leben verbessern, und tolle Dinge im Traum erleben.

Klarträumen lernen: Die verschiedensten Schlafphasen bei luziden Träumen

Klarträume treten am Häufigsten während der sogenannten REM-Phase des Schlafes auf. Die REM-Phase ist der Schlafzyklus der schnellen Augenbewegungen. Daher leitet sich auch diese Bezeichnung ab, welche Rapid Eye Movement bedeutet. Während dieser Schlafphase schlägt auch das Herz schneller und der Atem ist beschleunigt. Ein Viertel des gesamten Schlafes nimmt diese sogenannte REM-Phase ein, während der man auch die meisten Klarträume erleben kann. Man nennt die REM-Phase beim Klarträumen lernen auch die Zeit der erinnerbaren Träume.

Die NREM-Phase beim Klarträumen lernen, oder auch der Non Rem Schlaf genannt, präsentiert sich mit sinkendem Blutdruck, sinkender Körpertemperatur und einer verlangsamten Atmung. Diese Phase ist wiederum in drei Etappen unterteilt. Die erste Phase beschreibt den Übergang zwischen Wachzustand und Schlaf, die zweite Etappe bezeichnet beim Klarträumen lernen den Schlaf selbst in dem man stabil ruht, während die dritte Etappe der NREM-Phase der absolute Tiefschlaf ist. Entgegen früherer Annahmen, dass man währen der NREM-Phase keinerlei Träume erleben kann, ist dies mittlerweile wissenschaftlich bewiesen und sogar die Träume kontrollieren kann man während dieser Phase des Schlafes. Dafür bedarf es jedoch schon etwas mehr Übung beim Klarträume lernen als für Klarträume während der REM-Phase.

Träume kontrollieren – die verschiedensten Techniken

mann kann seine träume kontrollierenUm Träume zu kontrollieren bedarf es meist mehr als nur den festen Willen, das Geschehen während des Schlafens zu beeinflussen. Klarträumen lernen ist faszinierend, da hier die Grenzen zwischen Wachzustand und Traumzustand nahezu verschwinden. Dies ist vor allem wichtig bei der Bewältigung von Ängsten, Sorgen und generell Albträumen, von denen man viel zu oft verfolgt wird.

Klarträumen lernen kann man mittels der sogenannten DILD Methode. DILD steht für Dream initiated lucid dream, also den selbständig herbeigeführten Klartraum. Klarträumen lernen funktioniert aber nicht von heute auf morgen und bedarf auf jeden Fall einer längeren Vorbereitung, natürlich im Wachzustand, und dies über einen längeren Zeitraum hindurch.

Klartraum Anleitung – die Techniken um klarträumen lernen zu können


Das Wichtigste um Klarträumen lernen zu können ist, ein Traumtagebuch zu führen. Dafür ist das Notizbuch auf der Bettkonsole obligatorisch und sobald man erwacht sollte man die Gedanken zum Traum aufschreiben. Anfangs kostet das etwas Mühe, doch schon nach wenigen Versuchen kann man sich immer besser an das Geträumte erinnern. Alles Schriftliche bleibt besser und länger im Gedächtnis und man kann jederzeit die Traumgeschichten nachlesen, sie analysieren sich beim Klarträumen lernen und sind schon am überlegen, wie der Traum in eine bessere Richtung gelenkt werden könnte.

Klartraum Anleitung

Eine weitere Klartraum Anleitung beim Klarträumen lernen ist, sogenannte Wirklichkeits Checks durchzuführen. Dies ist sonnenaufgangnichts anderes, als sich im Traum bewusst zu werden, dass man träumt. Bei einem Reality Check erkennt man bewusst die Unterschiede zwischen Traum und Realität, indem man gewisse Handlungen vergleicht. Man beginnt zu laufen. Im Traum und beim Klarträumen lernen kann man meist viel schneller laufen, höher springen und teilweise sogar fliegen. Sobald man diesen Unterschied bemerkt, erkennt man eindeutig, in welchem Zustand, Traum oder Wirklichkeit man sich befindet. Auch indem man zum Beispiel ein Buch nimmt und die erste Seite immer wieder liest erkennt man, ob man träumt oder wacht. Im Traum und beim Klarträumen lernen lässt sich selten bis nie eine Seite in gleichem Wortlaut wiederholen. Auch das Betätigen eines Lichtschalters, das Aufziehen einer Kuckucksuhr oder das stellen eines Weckers auf eine bestimmte Zeit sind eine Klartraum Anleitung und beim Klarträumen lernen um beide Phasen voneinander zu unterscheiden. Hat man erkannt, dass man träumt, kann man nun auch sofort geschickt in die Handlung eingreifen.

Die 3. Stufe um klarträumen lernen zu können

Die nächste Etappe der Klartraum Anleitung bezieht sich auf die MILD Methode, die einen enorm wichtigen Schritt beim Klarträumen lernen und Träume kontrollieren darstellt. Basierend auf die ersten beiden Vorbereitungen konzentriert man sich nun vor dem Einschlafen darauf, bestimmte Szenen des Traums hervorzurufen, und davon zu träumen. Einem Mantra beim Klarträumen lernen oder einer meditativen Übung gleich begibt man sich in bestimmte Szenen, die man zuvor im Traumtagebuch festgehalten hat. Auch beim Klarträumen lernen muss man sich dabei stets bewusst sein, dass man in jeder prekären Situation die Möglichkeit für einen Reality Check hat und sofort erkennt, dass es sich nur um einen Traum handelt. Hat man diese Stufe der Klartraum Anleitung gut intus, so lassen sich bereits die Träume kontrollieren und man merkt eine rasche psychische Verbesserung. Da man ruhig schlafen kann und immer weiß, dass man jede Situation selbst bestimmen kann, wird der Angst-Faktor beim Klarträumen lernen rasch eliminiert.

Die 4. Stufe

Die nächste Stufe der Klartraum Anleitung beim Klaträumen lernen wird die WILD Methode genannt. Hierbei tritt man vom Wachzustand sofort in den Klartraum ein. Dies bedeutet aber, dass man absolut entspannt sein muss und sich nur auf den Traum und die Handlung konzentrieren darf. Keine Bewegungen, keine Geräusche, nichts sollte diesen Übergang stören. Bei dieser Übung Klarträumen zu lernen muss auf ein wirklich optimales Umfeld geachtet werden. Der Raum soll angenehm mensch beim schlafentemperiert, wohlig duftend und auch die Lage im Bett komfortabel sein. Die Gedanken sind durch das Klarträumen lernen einzig und alleine bei der gewünschten Handlung des Traumes und dürfen auf keinen Fall abschweifen.

Klarträumen lernen: Die Aktivitäten während dem Klartraum

Die Aktivitäten während dem Klarträumen lernen können dieselben sein wie im täglichen Leben auch. Meist aber möchte man aus einem speziellen Grund die Träume kontrollieren. Genau diese Traumszenen werden nun abgerufen und Albträume dadurch aufgelöst. Träumt man zum Beispiel stets davon, in einen Keller gesperrt zu sein, findet man plötzlich den Schlüssel und entkommt. Träumt man davon überfallen zu werden, hat man im Klartraum eine fundierte Karate-Ausbildung absolviert und bringt die Bösewichte zur Strecke. Klarträumen lernen ist genau aus diesem Grund so wichtig, damit man sich endlich von Ängsten, Albträumen und sogar von im Schlaf ausgelösten Panik-Attacken befreien kann.

Die Vorteile eines luziden Traums

Der größte Vorteil beim Klarträumen lernen besteht also darin, dass man sich von allen bösen Albträumen für immer verabschieden kann. Klarträumen lernen ist für alle interessant, besonders aber für jene, die im Traum stets heikle und unangenehm aufregende Szenarien erleben müssen. Diese werden, da man die Träume ja selbst kontrolliert und steuert, komplett eliminiert. Zusätzlich sind Klarträume wahnsinnig entspannend, da man sich an die schönsten Orte der Welt oder einer Fantasiewelt träumen kann. Gerade bei überaus gestressten Menschen, egal ob beruflich oder privat sind diese Klarträume ein wahrer Kuraufenthalt. Auch bei großer Trauer kann man während diesen Klarträumen wenigstens für die Zeit des Schlafes der harten Wirklichkeit entfliehen. Klarträumen lernen kann aber auch beim Vertiefen von Erlerntem helfen und sind durch ihre positiven Richtungen stets große Motivations-Faktoren. Bei Fragen kannst du uns auch unter Kontakt eine Nachricht schreiben, oder einfach ein Feedback hinterlassen.